Folge 19: Vergebung

Wir sprechen oft davon, dass wir in der neuen Folge ein “zentrales” Thema aus Ein Kurs in Wundern behandeln. Ohne eine Hierarchie in der Illusion aufmachen zu wollen, geht es in Episode 19 von Radikal Nondual vermutlich um das zentrale Thema schlechthin, das sonst freilich immer berührt wird, aber bisher nicht formal im Fokus stand: die Vergebung. Sie ist schließlich nicht nur der “Schlüssel zum Glück” (Ü-121), es ist auch die am meisten missverstandene Himmelsgabe (L-2.I.1:1), wie es an einer anderen Stelle im “blauen Buch” heißt.

Wie kommt es dazu, dass Vergebung – zumindest laut Ein Kurs in Wundern zu einer Farce geworden ist, die wir in der Welt aber sehr schätzen? Wieso liegt uns dieses Verständnis und der dahinter verborgene Zweck so viel näher als das Konzept, das uns der Kurs anbietet? Warum sollen wir überhaupt vergeben und – last but not least – was bedeutet “vergeben” eigentlich im Kurssinn?

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit spüren wir der Bedeutung von Vergebung nach, wie sie uns Ein Kurs in Wundern vorstellt. Anhand einiger essentieller Stellen aus dem Kurs und mithilfe eigener Erfahrungen widmen wir nun eine Folge speziell diesem Thema und hoffen sehr, dass Euch dies zusagt. Episode 19 von Radikal Nondual ist ab sofort auf den gewohnten Kanälen abrufbar. Wir wünschen viel Freude damit!

© Radikal Nondual 2021

Empfohlene und gelesene Stellen

Textbuch:
T-3.V.9:1-2 („Vergebung ist die Heilung der Wahrnehmung der Trennung“)
T-16.VII.12:1-7 („Vaterunser“ des Kurses)
T-26.VII.10:3 („Was ist Vergebung anderes als eine Bereitwilligkeit, dass die Wahrheit wahr sei?“)

Übungsbuch:
Ü-5 („Rege mich nie aus dem Grund auf…“)
Ü-23 (Angriffsgedanken aufgeben; 3 Schritte der Vergebung)
Ü-34 („Könnte stattdessen Frieden sehen“)
Ü-121 (Vergebung als Schlüssel zum Glück; hierzu sind wir in der Folge nicht mehr gekommen… :))
Ü-T.II.1 („Was ist Vergebung?)
Ü-TII.13.1 („Wunder … schaut auf Verwüstung und erinnert den Geist…“)

Handbuch:
M-10.2. (Echtes Urteil ist unmöglich)

Begriffsbestimmung:
B-3.2:1 (Vergebung als Art von glücklicher Fiktion)

Lied des Gebets:
L-2.I.1:1-2 („Keine Himmelsgabe ist mehr missverstanden worden“)
L-2.II. („Vergebung-zum-Zerstören“ mit diversen Beispielen)
L-2.III.7:3 („Urteil über die Vergebung, V. in einen irdischen Rahmen einfassen“)

Gelesene Schlusspassage:
L-2.III.7:1-8

Musik:
,Lightful Sun‘, ‚Early Morning“‘ und ‚Portrait‘. hartwigmedia.de

9 Antworten auf „Folge 19: Vergebung“

  1. Oh ihr LICHTWESEN
    danke danke danke
    Genau das ist mein tiefster Wunsch – Wiedererkennen des Wahnsinns und aus diesem HERAUSTRETEN.
    Danke für die BEGLEITUNG
    FRIEDEN SEGEN LICHT LIEBE aus mir für alle BRÜDER

    1. Liebe Elisabeth,
      wir freuen uns sehr, dass der Podcast als Begleitung für Dich hilfreich ist und danken Dir für Deine Nachricht. Und wenn Du uns so liebevoll als Lichtwesen bezeichnest, dann bitte nicht vergessen, dass auch wir unsere Schattenseiten haben und ganz normal sind. Wir haben die gleichen Herausforderungen wie alle anderen auf unserem Weg nach Hause und teilen dabei einfach unsere Erfahrungen 😉
      Viele Grüße
      David vom Team Radikal Nondual

  2. Ich danke euch, dass ihr mich immer wieder zum Lächeln und Lachen bringt und den Kurs mit euren Beispielen so anschaulich macht!
    So wunderbar es ist, dass „das blaue Buch“ in mein Leben getreten ist, zeigt doch auch Felix´ Beispiel mit seinem Freund, dass das Wissen um Vergebung/Heilung schon in uns ist.
    Ich kann mich an eine Geschichte aus meiner Grundschulzeit erinnern, wo mich eine Mitschülerin nervte und ich eines Tages für mich entschloss, dass ich sie mit anderen Augen sehen will. Und so geschah es dann kurz darauf auch.

  3. Ich habe das Gefühl, dass die Arbeitswelt voller Egos ist und es wahnsinnig schwierig ist wenn man mitten im Kurs lernen steckt mit dem allem umgehen zu können Tag für Tag.
    Ich hab grad sehr Mühe damit und finde es wahnsinnig anstrengend.

    1. Liebe Evelyn,
      ich würde vielleicht ergänzen, dass die ganze „Welt“ voller Egos ist und somit auch die Arbeitswelt. Schließlich wurde die Welt durch den Ego-Gedanken gemacht, um unsere Aufmerksamkeit in der Form zu halten und gar nicht erst zu erkennen, dass das wahre Problem in unserem Geist gelöst werden kann. Die Konflikte und das Gegeneinander dann jeden Tag in der Arbeit zu erleben, kann sehr anstrengend erlebt werden. Im Prinzip bietet uns der Kurs aber die Möglichkeit, gerade diese persönlichen Themen zu nutzen, um mit einem anderen Blick auf die Dinge zu schauen und mit Hilfe des Heiligen Geist die Dinge anders zu sehen. So heißt es zum Beispiel in Lektion 34: „Ich könnte stattdessen Frieden sehen.“ Wir haben uns übrigens in Folge 3 auch über unseren eigenen Erfahrungen zu Vergebung im Arbeitskontext unterhalten. Vielleicht ist die Folge auch hilfreich für Dich?
      Herzliche Grüße
      David vom Team Radikal Nondual

  4. Letztendlich geht es bei der Vergebung nur darum, dass ich mir Selbst vergebe. Da ist niemand, dem ich vergeben muss, da ist nur einer, (mein Selbst) der das alles nur träumt, und diesen Traum muss ich dem Hl. Geist übergeben.

    Gary Renard, Die Illusion des Universums:
    GARY: Was mich wirklich stört, sind nicht nur die Male, wenn ich über andere urteile, sondern wenn sie über mich urteilen.
    PURSAH: Ja siehst du, Gary, Ihr Urteil über dich ist eigentlich dein eigenes Urteil über dich selbst, das du außerhalb von dir siehst. Es gibt sie ja nicht einmal. Das vergisst du immer wieder. Klar sieht es so aus, als seien sie wirklich da und als komme das Urteil von außen. Aber so ist es nicht. Wenn du anderen vergibst, vergibst du eigentlich das, was sich in deinem eigenen Geist befindet. Ihr Ruf nach Liebe ist eigentlich dein Ruf nach Liebe.

    Diese Textstelle hat mir sehr geholfen, das Vergeben besser zu verstehen.

    Mit den herzlichsten Grüßen
    Günter

    1. Lieber Günter,

      die Textstelle ist sicher für viele hilfreich, danke fürs Zitieren! Jeder findet seine passende Art, wie er sich dem Thema nähert, und für keinen muss die eines anderen passen. Eines der vielen Dinge, die ich so faszinierend am Kurs finde.

      Herzliche Grüße
      Andi vom Team Radikal Nondual

Schreibe einen Kommentar zu Evelyne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.