Startseite [Test]

  • Folge 15: Wer ist das „Du“?

    Es mag seltsam erscheinen, dass die Frage überhaupt aufgeworfen wird. Denn wieso sollte es unklar sein, wer das “Du” ist? Schließlich haben Texte aller Art in der Regel einen Adressaten oder zumindest einen Leser, dem das “Du” gehört. Wer sonst als der Leser soll das “Du” also sein? So weit, so gut. Jedenfalls dann, wenn man als “Du” selbst weiß, wer man ist. 🙂

    Dieser kleine Einstiegsgedanke macht vielleicht schon klar, dass eine vermeintlich einfache Frage gar nicht so leicht zu beantworten ist, wenn ihr auf den Grund gegangen wird. Speziell, wenn es um philosophische oder spirituelle Literatur geht, wie es Ein Kurs im Wundern zweifellos ist.  Da es einen zentralen Punkt darstellt und immer wieder – naturgemäß – für Missverständnisse bei der Lektüre sorgt, haben wir uns für unsere Jubiläumsfolge “Ein Jahr Radikal Nondual” dieses Thema ausgesucht. Wir untersuchen dabei in einer Art Drei-Stufen-Plan, wer sich hinter dem “Du” verbirgt, wie wir die Erkenntnisse in unsere Praxis übersetzen und dann “kursgemäß” anwenden können. Dabei treffen wir auf der metaphorischen (und rutschigen) Leiter der Erkenntnis unter anderem auf eine Treppenstufe in goldener Farbe, begegnen unterwegs zudem Walt Disney und Johnny Depp und versuchen wie immer, das Lächeln bei aller ernsthaften Suche nicht zu vergessen.

    Wir danken Euch ganz herzlich für ein gemeinsames Jahr, Eure Treue und Unterstützung! Kaum zu glauben, dass wir nun schon 15 Folgen weiter sind. Und jetzt wünschen wir Euch viel Freude mit der neuen Episode von Radikal Nondual!

    (© Radikal Nondual 2021)

    Empfohlene und gelesene Stellen

    Textbuch:
    T-22.III.6:7
    T-27.VII.13:1-3
    T-31.V.17:6-7
    T-31.VIII.1:1-5

    Übungsbuch:
    Ü-10
    Ü-92.1-2
    Ü-95.11:2
    Ü-97
    Ü-199; Ü-201-220

    Begriffsbestimmungen:
    B-3.2:1

    Gelesene Schlusspassage:
    Ü-II.14.1:1-6

    Musik:
    ,Lightful Sun‘, ‚Along the road“‘ und ‚Portrait‘. hartwigmedia.de